Wartung von Heizung

  • Hallo,


    meine Heizung (Gas Durchlauferhitzer - In wohnung) wurde Repariert im Zuge dessen wurde ein Elektroden Satz 75€ Service Fahrzeug 25€ und die Arbeit selbst mit 52€ was plus MwSt. sich zusammen auf 242€~ berechnet.

    Der Vermieter verlangt die volle Summe als jährliche anteilige Wartung der Therme 71€ und anteilige Rechnung 126€ zusammen 235€.

    Nun steht in meinem Vertrag folgende 2 Punkte zu dem Thema.


    Zitat

    3. Der Mieter trägt die Kosten für in den Mieträumen anfallende Kleinreparaturen. Die Kleinreparaturen umfassen das Beheben kleiner Schäden an den Installationsgegenständen für Elektrizität, Wasser, und Gas, den Heiz- und Kocheinrichtungen, den Fenster- und Türverschlüssen sowie den Verschlusseinrichtungen der Fensterläden. Der Mieter trägt die Reparaturkosten bis zu 150€ pro Einzelfall. Pro Mietjahr ist der Aufwand für den Mieter auf 300€, höchstens jedoch 10% der jährlichen Miete begrenzt.


    4. Thermen sind einmal jährlich von einer Fachfirma zu warten. Der Mieter trägt die jährlich entstehenden Wartungskosten bis zu 85€.


    Was genau bedeutet das nun, muss ich wirklich die volle Summe zahlen?

    Oder fällt alles bis auf die Wartungskosten auf den Vermieter zurück oder kann er nur 150€ Verlangen?


    Vielen Dank auf jedenfall schon mal für die Hilfe!

  • Die Thermenwartungskosten sind umlegbare Betriebskosten. Mit Kleinreparaturen hat das nichts zu tun.


    Heißt, die Kosten der Wartung sind in voller Höhe umlegbar.


    Der Ersatz der Elektroden zählt allerdings nicht zur Wartung. Die Kosten müßten raus gerechnet werden.

    Was ich hier schreibe ist lediglich meine Meinung, resultierend aus Erfahrungen und etwas angelesenem Wissen.
    ____________________________________________________________________________
    "Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von "Das sag ich meiner Mama":p

    Gruß anitari

  • Das hätte der Vermieter wohl gerne ;-)


    Zum einen müssten hier zwei Rechnungen erstellt werden, nämlich eine Wartungsrechnung und eine Reparaturrechnung.


    Wenn der Vermieter hier die Arbeitszeit angibt, dann beinhaltet diese Wartung + Reparatur. Er kann aber nur die Wartung umlegen.


    Kleinstreparaturen umfassen aber nur solche Dinge, die dem unmittelbaren Zugriff (Schalter, Hebel, Griffe, etc.) des Mieters unterliegen. Eine Elektrode erfüllt diesen Sachverhalt nicht.


    Ansonsten ist eine Weiterbelastung auch nur dann möglich, wenn die Rechnung insgesamt unter 150 € liegt. Er kann diese nicht stückeln und Dir einen Teilbetrag in Rechnung stellen.