Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Vermieter will Haus verkaufen :-(

  1. #1
    nanchen883 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    13

    Ausrufezeichen Vermieter will Haus verkaufen :-(

    Hallo zusammen..

    Zu uns kurz..wir sind eine Familie mit 4 Kindern ( 9,7,5,3)und kleinem Hund ( Chihuahua Hündin ) und leben seit einem jahr wieder in der Heimat worüber wir sehr froh sind :-)

    1.So nun kam vor 3 oder 4 Wochen ca. unser Vermieter zu uns und eröffnete uns das er das Haus verkaufen möchte.
    WEr hatte damals zu uns gesagt er würde die nächsten 10 Jahre NICHT verkaufen.
    Nach EINEM Jahr verkauft er es nun doch. :-(
    Klasse oder ?

    Meine Frage dazu... Wie ist das ..Kauf bricht ja nicht Miete. Der Mietvertrag läuft ja weiter mit dem neuen Käufer. Wie sind da die Fristen? Wann müßten wir raus ? Wie lange haben wir Zeit zu schauen?

    2. Heute war der Vermieter mit dem Käufer da der das Haus übernehmen möchte.Er fing gleich an wegen der 3 Monate Kündigungsfrist ob wir denn bis dahin was finden würde. Worauf ich ihm gesagt habe das dies UNMÖGLICH sei.

    Wir wollen hier aus unserem Ort nicht weg, alleine schon wegen der Kinder . Wir sind schon öfters umgezogen ud das mute ich ihnen nicht wieder zu mit Schulwechsel und Kindergarten...NEIN !!!

    Dann fing er an das die Käufer uns ihre 4 Zimmer Wohnung geben würde. ja sicher...mit 6 Personen und kleinem Hund.
    Das wir kein recht hätten auf Haus mit Garten usw. Und wenn es vor Gericht gehen würde wir eh verlieren würden
    Wir würden uns nicht bemühen was zu finden.
    nein gar nicht. ich sitze nur stundenlang am PC, setze Anzeigen in die Zeiung, ins Internet , hänge zettel auf im Kindrgaretn und beim Arzt. Aber nein ich tue hja nichts.
    Dann uns durch die Blume sagen wir würden das Haus runterhausen..na wer hält denn alles in Schuss? wer hat den ganzen Dschungel weggemacht? Wir !!
    Dann droht er uns er würde uns kündigen. Ja wegen was denn? er hat KEINEN Grund. Er meinet nur das würden wir dann in der Kündigung lesen.
    Er setzt uns unter Druck damit er schnell an seine Kohle kommen kann.

    Ich muß sagen ioch bin nervlich wegen der Sache schon genug angeschlagen aber DS gibt mir den Rest :-(

    Was können wir tun? was haben wir für Rechte als Familie mit Kindern?

  2. # ADS
    Registriert seit
    2013
    Beiträge
    1
    Anwalt Mietrecht

    Ihr Mietrecht Problem wird im Forum nicht gelöst?

    Der Anwaltsservice von AnwaltOnline bietet Ihnen kompetente und verlässliche Rechtsberatung in Fragen zum Mietrecht. Sie erhalten einfach und schnell eine rechtsverbindliche Auskunft per E-Mail oder Telefon. Jetzt kostenlos und unverbindlich ein Angebot von einem Rechtsanwalt einholen!

     
  3. #2
    Mainschwimmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    Ganz nah am Main
    Beiträge
    4.898

    Standard

    Meldet der Käufer nachdem der Kauf im Grundbuch eingetragen ist, Eigenbedarf an, dann läuft die 3 monatige Frist zum Auszug.

    Alles andere kann dann, muss aber nicht passieren. Aber bitte bedenken: Der Käufer ist im Recht und bekommt es auch vor Gericht, das ist keine Frage.

  4. #3
    nanchen883 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    Ja aber was sollen wir denn machen wenn wir nichts finden?

    Ich kann ja nicht mit 4 Kindern in ne 2 oder 3 Zimmer Wohnung ziehen.
    Hier im ort ist es schwer was in der geeigneten Größe für uns zu finden :-(

  5. #4
    Mainschwimmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.03.2010
    Ort
    Ganz nah am Main
    Beiträge
    4.898

    Standard

    Das Mietrecht nimmt keine Rücksicht auf die Zahl der Kinder. Und Sie haben ja noch ein paar Monate Zeit zur Suche.

    Wenn der neue Eigentümer eine Räumungsklage einreicht, werden Sie noch etwas mehr Zeit rausholen können, aber den Umzug können Sie nicht verhindern.

    Die Härtefälle im Mietrecht

  6. #5
    nanchen883 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    Sorry ich finde das nen Witz.....

    Der kann uns doch nicht nach 3 Monaten wenn wir noch nichts haben auf die Strasse setzen

  7. #6
    Kolinum ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2011
    Beiträge
    4.633

    Standard

    Sorry ich finde das nen Witz.....

    Der kann uns doch nicht nach 3 Monaten wenn wir noch nichts haben auf die Strasse setzen
    Und wenn Sie das noch so witzig finden, da führt kein Weg vorbei. Fangen Sie sofort an sich eine neue Bleibe zu suchen, damit der Umzug noch innerhalb der Frist erfolgen kann.
    Protestieren könnte alles noch viel schlimmer machen, denn auch Proteste sind nicht umsonst.

  8. #7
    nanchen883 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    Wir haben bis jetzt noch gar kene Frist. Weder hat der Käufer einen Kaufvertrag unterschrieben noch haben wir ne Kündigung hier liegen.

    Kündigen kann uns unser Vermieter soweiso nicht weil er keinen Grund hat. Oder soll er angeben das er sonst sein Haus nicht verkauft bekommt?

    Er setzt uns einfach unter Druck weil er weiß das es schwer ist das Haus zu verkaufen wenn jemand drinne wohnt und deshalb versucht er alles mögliche.
    Das ist reiner Psychoterror mehr nicht

  9. #8
    Berny ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9.836

    Standard

    Hallo nanchen883,

    ich sehe es wie folgt, KEINE(!) Beratung bzw. Ratschlag:
    1. der bisherige VM muss mir erst mal schriftlich den Verkauf der Mietsache mit Übergabedatum an den namentlich zu benennenden Käufer mitteilen.
    2. Letzterer hat mir schriftlich dies entsprechend zu bestätigen mit Angabe seiner Bankverbindung.
    3. Der neue VM hat mir dann schriftlich mit rechtssicherer Begründung zu kündigen zum Termin XY.
    4. Sollte ich zum Termin nicht 'raus sein, müsste der VM die Räumung einklagen.
    5. Je nachdem, wo ich wohne und das zuständige AG viel Arbeit hat, kann es bis zum Termin u.U. bis zu einem Jahr dauern.
    6. Bei der Verhandlung wird das Gericht mglw. abwägen, wieweit die finanziellen Interessen des Klägers höher zu bewerten sind (auch unter Anwendung der Rechtsvorschriften) als das Schutzbedürfnis einer sechsköpfigen Familie.
    Nebenbei: Ich kenne Eure finanzielle Lage ja nicht, und deshalb weiss ich auch nicht, inwiefern Ihr pfändbar seid...
    Du versteht, was ich sagen will. Eine andere Möglichkeit wäre die, dass der neue VM Euch - evtl. mit finanziellem Anreiz - entscheidend hilft, eine neue adäquate Bleibe zu finden.
    Wie gesagt, meine Meinung, einmal laut (nach)gedacht.
    PS: Ich muss grundsätzlich niemanden in meine Wohnung 'reinlassen, vorerst geht alles schriftlich.
    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.

    Es grüsst Berny.

  10. #9
    meli-lou ist offline Benutzer
    Registriert seit
    30.11.2010
    Ort
    Ettringen, Wertach
    Beiträge
    66

    Standard

    Also mir tut auch etwas der aktuelle Eigentümer und der zukünftige leid. Ihr müsst mal überlegen, so schlimm Ihr die Situation für euch findet: Ihr macht Leuten denen das Haus GEHÖRT das Leben schwer. Wenn ich das schon lese, dass man es als Mieter auf eine Räumungsklage ankommen lassen könnte um Zeit zu schinden kommt mir das kalte Kotzen. Aufgrund solcher Leute hab ich mein geerbtes Haus lieber über 4 Jahre leer stehen lassen (habe wg. Studium wo anders gewohnt)und mir einiges Geld durch die Lappen gehen lassen... aber das war wohl die stressfreiere und vor allem sichere Methode, dort dann auch wirklich einziehen zu können ohne mit jemandem ewig um die Räumung zu streiten! :-/

  11. #10
    Berny ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9.836

    Standard

    Zitat Zitat von meli-lou Beitrag anzeigen
    Wenn ich das schon lese, dass man es als Mieter auf eine Räumungsklage ankommen lassen könnte um Zeit zu schinden kommt mir das kalte Kotzen.
    Ob kalt oder warm, ist egal. Fakt ist jedenfalls, dass es bei manchen Amtsgerichten Abteilungen gibt, die sich tagtäglich mit nichts anderen beschäftigen.
    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.

    Es grüsst Berny.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vollgestelltes Haus
    Von Jan_ im Forum Mieter - Rechte und Pflichten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 16:06
  2. Lärm im Haus und vor dem Haus
    Von Schütze im Forum Mietrecht Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 21:59
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 20:54
  4. Vermieterin will Haus verkaufen und will uns raus haben
    Von Arafreundin im Forum Mietvertrag
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 17:15
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 23:49

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •