Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Digitale Ablesegeräte an den Heizkörpern

  1. #1
    Tiffi37 ist offline Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    3

    Standard Digitale Ablesegeräte an den Heizkörpern

    Noch eine Frage zu den digitalen Ablesegeräten an den Heizkörpern.
    Im November 2010 habe ich nach dem Erhalt der Nebenkostenabrechnung festgestellt, das der Wert, der auf diesen digitalen Ablesegeräten draufstand ( im Nov. 2010) identisch ist mit den Werten auf der Techemanrechnung mit Ablesedatum 31.12.2009.
    Am 28.12.2011 das gleiche. Der Wert auf der Heizung stimmt mit dem auf der Techemrechnung mit Ablesedatum 31.12.2010 überein. Da war beide male, sowohl 2010 und 2011 einmal der gleiche Wert wie auf der Rechnung, dann ein Wert im hunderter Bereich und die Nummer des Gerätes.
    Meine Frage nun: Kann es sein, das ein Jahr später noch der gleiche Wert angezeigt wird? Dann dürfte ich ja nichts verbraucht haben. Oder?

  2. # ADS
    Registriert seit
    2013
    Beiträge
    1
    Anwalt Mietrecht

    Ihr Mietrecht Problem wird im Forum nicht gelöst?

    Der Anwaltsservice von AnwaltOnline bietet Ihnen kompetente und verlässliche Rechtsberatung in Fragen zum Mietrecht. Sie erhalten einfach und schnell eine rechtsverbindliche Auskunft per E-Mail oder Telefon. Jetzt kostenlos und unverbindlich ein Angebot von einem Rechtsanwalt einholen!

     
  3. #2
    Gruwo ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2010
    Ort
    26789 Leer
    Beiträge
    1.179

    Standard

    In der Regel werden in der Abrechnung der Zählerstand des Abrechnungsjahres (Zählerstand neu) sowie des Vorjahres (Zählerstand alt) ausgewiesen. Aus der Differenz dieser beiden Werte errechnet sich der Jahresverbrauch

  4. #3
    Berny ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    9.185

    Standard

    Zitat Zitat von Tiffi37 Beitrag anzeigen
    Kann es sein, das ein Jahr später noch der gleiche Wert angezeigt wird? Dann dürfte ich ja nichts verbraucht haben. Oder?
    Das kann durchaus sein. War bei zwei Heizkörpern in meinem Mietshaus auch der Fall. Die Thermostatventile waren geschlossen, da blockiert.
    Die HKVs zählen i.d.R. erst, wenn die HK >5° wärmer sind als die ungebene Raumtemperatur.
    Hier äussere ich stets nur meine Meinung als Mieter und Vermieter, keine Rechts- oder Steuerberatung.

    Es grüsst Berny.

  5. #4
    Kolinum ist offline Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2011
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Sie sollten sich mit der Funktionsweise der elektronischen Zähler vertraut machen.

    In der Regel:

    Es werden mehrere Werte in einem ständig wechselnden Zyklus angezeigt. Unter anderem auch

    1. der Wert des vergangenen Zeitraumes, welcher 1 Jahr lang im Gerät gespeichert und damit ständig lesbar ist.

    und

    2. Der Wert des laufenden Zeitraumes.

    Die Umschaltung erfolgt am 1. Januar des Jahres, sofern kein anderer Abrechnungszeitraum vorgegeben ist.

    Prüfen Sie hier mal die Werte und vergleichen mit der Abrechnung.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •