Gibt es eine Heizpflicht für Mieter?

, , , ,

Diese Frage scheint wohl häufig gestellt zu werden, dabei ist sie sehr schnell zu beantworten. Eine Regelung im Mietvertrag zur Heizpflicht für Mieter gibt es nicht.

Jeder Mieter kann also selbst entscheiden, ob er in einer „kuschelig“ warmen oder frostig kalten Wohnung wohnen möchte. Jedoch darf das „Nichtheizen“ nicht zur Schäden der Wohnung führen, wie beispielsweise das Einfrieren von Heiz- und Wasserrohren.

Sollten durch das nicht beheizen der Wohnung also Schäden entstehen, ist der Mieter dafür zur Erstattung des Schadens heranzuziehen.
Gleiches gilt, wenn durch das Unterlassen des Lüftens der Wohnung Schimmelbildung entsteht. Hier ist ebenfalls der Mieter für Schäden haftbar zu machen.

Grundsätzlich bleibt an dieser Stelle erwähnt, dass derjenige, der Schadenersatz fordert, auch beweispflichtig für das Fehlverhalten des Vertragspartners ist. In der Regel wird sich ein Fehlverhalten also sehr schwer nachweisen lassen und ist meist ohne Gutachter nicht möglich.

Foto © Stephan Poost – pixelio.de