Garage: Seperate Kündigung ist nicht möglich

,

Aus einem Urteil des Amtsgerichts Fürstenfeldbruck (AG) geht hervor, dass es sich bei der Anmietung einer Wohnung samt Garage um ein einheitliches Mietverhältnis handelt (Az.: 2 C 907/08).


Im Streitfall hatte der Mieter einen Garagenstellplatz angemietet. Der Eigentümer war hierbei identisch mit dem des Vermieters der dazugehörigen Wohnung. Nachdem der Garageneigentümer wechselte, flatterte dem Mieter die Kündigung für den Stellplatz ins Haus. Darauhin leitete der Mieter juristische Schritte ein.

Das AG urteilte zugunsten des Mieters. Weil zum Zeitpunkt der Anmietung Wohnungs- und Garageneigentümer personenidentisch gewesen seien, handele es sich auch um ein einheitliches Mietverhältnis. Folglich dürfe die Garage nicht getrennt von der Wohnung gekündigt werden. Dies gelte selbst dann, wenn die Verträge auf getrennten Urkunden determiniert worden sind.